Znuny: Setup (Anwendung)

Znuny ist ein freies und quelloffenes Ticketsystem, das ursprünglich als Fork von OTRS (Open Ticket Request System) entstanden ist. Es wird hauptsächlich zur Verwaltung von Kundenanfragen und internen Supportprozessen in Unternehmen eingesetzt. Mit einer Vielzahl von Funktionen wie einem flexiblen Queue-System, einem Prozessmanagement-Modul, einem umfassenden Berechtigungssystem und der Möglichkeit zur Integration mit Drittanbieter-Software bietet Znuny eine anpassbare und skalierbare Lösung für Helpdesk und Service Management. Seine Benutzerfreundlichkeit und Konfigurierbarkeit machen es zu einer beliebten Wahl für Organisationen jeder Größe, die eine effiziente und effektive Lösung für das Management von Kundenbeziehungen und internen Supportanfragen suchen.

Setup

Im Folgenden wird die Installation von Znuny unter Linux Debian 12.4.0 beschrieben:

Im ersten Schritt werden die notwendigen Basiskomponenten wie der Webserver Apache, die Datenbank MariaDB und der Perl Script Installer Cpanminus installiert:

# apt install -y apache2 mariadb-client mariadb-server cpanminus

Datenbank MariaDB

Konfigurationsdatei für Znuny

Erstellen Sie eine Konfigurationsdatei für die Znuny Datenbank und fügen Sie die folgenden Konfigurationsparameter hinzu:

# touch /etc/mysql/mariadb.conf.d/50-znuny_config.cnf
[mysql]
max_allowed_packet=256M
[mysqldump]
max_allowed_packet=256M

[mysqld]
innodb_file_per_table
innodb_log_file_size=256M
max_allowed_packet=256M
character-set-server=utf8
collation-server=utf8_general_ci

Starten Sie MariaDB neu:

# systemctl restart mariadb

Datenbank für Znuny

Folgen Sie dem Assistenten und stellen Sie Ihre gewünschten Settings ein:

# mysql_secure_installation

Legen Sie die Datenbank und den Datenbankbenutzer an und vergeben Sie die benötigten Berechtigungen:

# mysql -p -u root
MariaDB [(none)]> CREATE DATABASE znunydb CHARACTER SET utf8;
Query OK, 1 row affected (0,001 sec)
MariaDB [(none)]> GRANT ALL PRIVILEGES ON znunydb.* TO znuny@localhost IDENTIFIED BY "PASSWD" WITH GRANT OPTION;
Query OK, 0 rows affected (0,004 sec)

(Ersetzen Sie PASSWD mit einem Passwort Ihrer Wahl)

MariaDB [(none)]> FLUSH PRIVILEGES;
Query OK, 0 rows affected (0,000 sec)
MariaDB [(none)]> exit;

Znuny Setup

# wget https://download.znuny.org/releases/znuny-latest.tar.gz
# tar xzf znuny-latest.tar.gz -C /opt/
# ln -s /opt/znuny-7.0.14 /opt/znuny

(Achten Sie hier auf die korrekte Angabe der Versionsnummer)

# cp /opt/znuny/Kernel/Config.pm.dist /opt/znuny/Kernel/Config.pm

Perl Module installieren

Znuny, ursprünglich ein Fork von OTRS, verwendet Perl sowohl für die Kernfunktionalität als auch für viele Erweiterungen und Plugins. Daher gibt es noch viele Perl-Module, die nachinstalliert werden müssen. Sie können den Status Ihrer Perl-Installation mit folgendem Befehl überprüfen:

# perl /opt/znuny/bin/znuny.CheckModules.pl

Installieren Sie die fehlenden Pakete. Stellen Sie sicher, dass mindestens alle erforderlichen (Required) Pakete installiert sind:

# apt install -y libyaml-libyaml-perl libarchive-zip-perl libauthen-sasl-perl libcrypt-eksblowfish-perl libcrypt-jwt-perl libcrypt-openssl-x509-perl libdata-uuid-perl libdatetime-perl libical-parser-perl libmail-imapclient-perl libnet-dns-perl libtemplate-perl libxml-libxml-perl libdbd-mysql-perl

Usermanagement

# /usr/sbin/useradd -M -N -d /opt/znuny -c "Znuny" znuny
# /usr/sbin/usermod -G www-data znuny
# perl /opt/znuny/bin/znuny.SetPermissions.pl
Setting permissions on /opt/znuny-7.0.14

Apache Konfiguration

# ln -s /opt/znuny/scripts/apache2-httpd.include.conf /etc/apache2/conf-available/zzz_znuny.conf
# /usr/sbin/a2dismod mpm_event
# /usr/sbin/a2enmod perl headers deflate filter cgi mpm_prefork
# /usr/sbin/a2enconf zzz_znuny
# systemctl reload apache2
# systemctl restart apache2

Abschließende Systemkonfiguration

Apache Webserver Autostart aktivieren:

# systemctl enable apache2
# systemctl restart apache2

MariaDB Autostart aktivieren:

# systemctl enable mariadb
# systemctl restart mariadb

Überprüfen der Perl Komponenten:

# perl -cw /opt/znuny/bin/cgi-bin/index.pl
# perl -cw /opt/znuny/bin/cgi-bin/customer.pl
# perl -cw /opt/znuny/bin/cgi-bin/installer.pl

Damit ist das Setup abgeschlossen und Sie sollten nun mit dem Konfigurationsassistenten in der WebGUI fortfahren.

Deamon Konfiguration

# su -c "/opt/znuny/bin/znuny.Daemon.pl start" -s /bin/bash znuny
# cp /opt/znuny/var/cron/aaa_base.dist /opt/znuny/var/cron/aaa_base
# cp /opt/znuny/var/cron/znuny_daemon.dist /opt/znuny/var/cron/znuny_daemon
# su -c "/opt/znuny/bin/Cron.sh start" -s /bin/bash znuny

Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei lediglich um eine Proof-of-Concept-Installation handelt. Wichtige Sicherheitseinstellungen fehlen. Verwenden Sie diese Installation nur zu Evaluierungs- und Dokumentationszwecken!

Updated on 10. Februar 2024

Was this article helpful?

Related Articles